Magenspiegelung - Ärztliche Gemeinschaftspraxis Wesseling

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 


Magenspiegelung - Gastroskopie


Nachdem durch ein Spray Ihr Rachen gefühlsunempfindlich gemacht wurde, kann das 9 mm dünne Gastroskop durch die Speiseröhre und den Magen bis in den Zwölffingerdarm vorgeschoben werden. Dabei können krankhafte Veränderungen im Bereich dieser Organe sichtbar gemacht werden. Wo erforderlich werden mit einer kleinen Zange schmerzfrei Proben entnommen (z.B. zur feingeweblichen Untersuchung auf Helicobacter pylori).
Die Untersuchungszeit beträgt ca. 5 Minuten.
Auf Wunsch können Sie bei dieser Untersuchung eine Beruhigungsspritze erhalten. So "verschlafen" Sie die Untersuchung. Anschließend werden Sie die ca. 15 bis 30 Minuten dauernde Aufwachphase in einem überwachten Ruheraum verbringen. Für den Rest des Tages dürfen Sie kein Kraftfahrzeug, Motorrad, Fahrrad, etc. mehr führen oder Maschinen bedienen. 

Auch Vertragsgeschäfte dürfen aus juristischen Gründen nicht mehr getätigt werden.

 
 

Vorbereitung
Es ist keine spezielle Vorbereitung notwendig. Wichtig ist es, nüchtern zu sein, d.h. 8 Stunden vor der Untersuchung keine Nahrung, weder fest noch flüssig, zu sich zu nehmen.  Sofern eine Schlafspritze erwünscht ist, muss im Vorfeld eine Begleitperson, die Sie abholt, notfalls ein Taxi, organisiert werden.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü